Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Drei Verletzte bei Glätteunfällen

Off
Off
Drei Verletzte bei Glätteunfällen
In Paderborn-Sennelager und auf der L776 bei Salzkotten und Büren sind am Donnerstagabend drei Autos auf glatten Straßen verunglückt.
PLZ
33102
Polizei Paderborn
Polizei Paderborn

Paderborn

(mb) In Paderborn-Sennelager und auf der L776 bei Salzkotten und Büren sind am Donnerstagabend drei Autos auf glatten Straßen verunglückt. Ein Mann und zwei Frauen erlitten leichte Verletzungen. Der erste Glätteunfall ereignete sich um 20.35 Uhr auf der Himmelreichallee in Delbrück, wo ein Autofahrer gegen einen Baum rutschte, aber niemand verletzt wurde.

Ein 53-jähriger Toyota-MR2-Fahrer fuhr gegen 20.45 Uhr in Paderborn-Sennelager auf der Bielefelder Straße in Richtung Hövelhof. Kurz vor der Einmündung Infantrieweg kam der mit Sommerreifen ohne ausreichende Profiltiefe ausgerüstete Sportwagen bei Straßenglätte nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto drehte sich und die linke vordere Seite prallte gegen einen Baum. Fahruntüchtig und stark beschädigt blieb der Toyota stehen. Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 6.000 Euro.

Um 20.55 Uhr fuhr eine 31-jährige Smart-ForTwo-Fahrerin auf der L776 von Büren in Richtung Paderborn. Etwa 1,5 Kilometer nach der Abfahrt Salzkotten-Wewelsburg/Flughafen geriet der Kleinwagen infolge einer den Witterungsverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit ins Schleudern. Der Smart driftete nach links über die Gegenfahrbahn und kam von der Straße ab. Das Auto prallte am Ende der abfallenden Böschung frontal ins Erdreich und überschlug sich. Entgegen der Fahrtrichtung kam der Smart mit Totalschaden auf der linken Seite liegend zum Stillstand. Die Fahrerin konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Sie erlitt leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht.

Ein weiterer Unfall ereignete sich um 22.50 Uhr ebenfalls auf der L776 etwas weiter in Richtung Büren. In Höhe des Flughafens verlor eine 57-jährige Frau, die mit einem Toyota Yaris in Richtung Büren unterwegs war, auf der glatten Straße die Kontrolle. Der Kleinwagen schleuderte nach links über die Gegenfahrbahn in den Graben und prallte frontal gegen die Böschung. Das Auto drehte sich und blieb mit wirtschaftlichem Totalschaden liegen. Die leicht verletzte Fahrerin nahm der Rettungsdienst mit zur Untersuchung in eine Paderborner Klinik.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110