Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Unfall mit vier Fahrzeugen erzeugt Rückstau in Buer
Nach einem Verkehrsunfall in Buer am Dienstag, 6. Februar 2024, verzeichnet die Polizei vier beschädigte Fahrzeuge, zwei leicht verletzte Personen und einen langen Rückstau an der Unfallstelle im Feierabendverkehr.
PLZ
45894
Polizei Gelsenkirchen
Polizei Gelsenkirchen

Nach einem Verkehrsunfall in Buer am Dienstag, 6. Februar 2024, verzeichnet die Polizei vier beschädigte Fahrzeuge, zwei leicht verletzte Personen und einen langen Rückstau an der Unfallstelle im Feierabendverkehr. Ein 28-jähriger Gelsenkirchener fuhr gegen 15.50 Uhr auf der Emil-Zimmermann-Allee in Richtung Kurt-Schumacher-Straße. Kurz nachdem er den Kreisverkehr zur Bundesautobahn 2 passiert hatte, bemerkte er nach eigenen Angaben das verkehrsbedingt wartende Auto eines 69-jährigen Gelsenkircheners zu spät und fuhr diesem auf. Durch die Kollision wurde der Volkswagen des 69-Jährigen auf den vor ihm stehenden Skoda einer 56-jährigen Dortmunderin geschoben. Diese wiederum wurde auf den vor ihr wartenden Opel eines 53-jährigen Gelsenkircheners geschoben. Alle vier Fahrzeuge wurden beschädigt. Der Mercedes des 28-Jährigen und das Auto des 69-Jährigen waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Dortmunderin und der Mercedesfahrer verletzten sich durch die Kollisionen leicht und wollten selbstständig im Nachgang einen Arzt aufsuchen. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurden zwei Fahrstreifen auf der Emil-Zimmermann-Allee durch die Polizei gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110