Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Die Direktion Verkehr

Verkehrskontrolle
Die Direktion Verkehr
Die Direktion Verkehr ist zuständig für alle Sachverhalte rund um das Thema "Straßenverkehr".

Die Leiterin der Direktion Verkehr ist Polizeioberrätin (PORin) Nina Fischer.

 

Zur Direktion Verkehr gehören folgende Dienststellen:

 

Führungsstelle Verkehr

Die Führungsstelle berät und unterstützt den Direktionsleiter. Sie koordiniert die Aufgaben innerhalb der Direktion V und ist das Bindeglied zu den anderen Direktionen des Polizeipräsidiums Gelsenkirchen. Des Weiteren plant und begleitet sie größere Einsatzlagen.

Der Führungsstelle angegliedert ist der Bereich „Verkehrsmanagement und Auswertung“. Hier analysieren die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die aufgenommenen Unfälle. Die daraus gewonnenen Daten lassen Unfallschwerpunkte erkennen und ermöglichen gezielt darauf zu reagieren, um für die Zukunft Unfälle zu verhindern. Weiterhin beraten die Beamten und Beamtinnen die Stadt Gelsenkirchen in Sicherheitsfragen bei der Gestaltung und Beschilderung des Verkehrsraumes.

Verkehrsinspektion 1

Die Verkehrsinspektion 1 ist vorrangig mit der Überwachung des Straßenverkehres, der Verkehrslenkung sowie der Verkehrsunfallprävention betraut.

  • Verkehrsdienst (VD)
    Der Tätigkeitsschwerpunkt des VD liegt in der operativen Bekämpfung der Hauptunfallursachen. Für Geschwindigkeitskontrollen werden Radarwagen, Einseitensensoren und Lasertechnik eingesetzt.
    Darüber hinaus überwacht der Verkehrsdienst den gewerblichen Güter- und Personenverkehr. Ein weiterer Tätigkeitsbereich ist die Begleitung von Schwertransporten durch das Stadtgebiet. Regelmäßig nehmen die Beamten des VD Ver­kehrslenkungsmaßnahmen im Rahmen von Sondereinsätzen anlässlich der unterschiedlichsten Großveranstaltungen wahr.
  • Verkehrssicherheitsarbeit/Opferschutz
    Die Verkehrssicherheitsberater schulen und informieren Bürgerinnen und Bür­ger verschiedener Alters- und Zielgruppen in verkehrsgerechtem Verhalten durch speziell zugeschnittene Programme und öffentlichkeitswirksame Aktio­nen. Hier beziehen sie die aktuelle Entwicklung der örtlichen Unfalllage, wie beispielsweise den Anstieg von Unfällen mit Kindern, Fußgängern oder Rad­fahrern in ihre Programme ein.

    Im Bereich Opferschutz leisten unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen den Opfern von Verkehrsunfällen mit schweren Folgen Beistand und Unterstüt­zung bei der Verarbeitung des Erlebten.

Verkehrsinspektion 2 (VI 2)

In der VI 2 bearbeiten die Beamtinnen und Beamten alle Ver­kehrsunfälle im Stadtgebiet Gelsenkirchen, sowie die Ermittlungsver­fahren zu allen Verkehrsstraftaten und -ordnungswidrigkeiten. Des Weiteren unterstützen sie auch andere Behörden bei deren Verfahren, wenn ent­sprechende Ersuchen gestellt werden.